Konzerte:

Tür: 20 h, Musik: 20.30 h. Eintritt: 15.-/7.- CHF (Studierende)

25. April

Silvan Jeger solo

Silvan Jeger untersucht unter dem Projektnamen publish/perish verschiedene Gegenüberstellungen von spielerischen Konzepten und ernster Improvisation und veröffentlicht so entstandene Soloaufnahmen auf publishslashperish.bandcamp.com
Zurzeit interessiert ihn in diesem Zusammenhang das Cello als Skizzierinstrument ephemerer Klänge und gleichzeitig als Projektionsfläche für klassichen Wohlklang. Jeger spielt seit seinem achten Lebensjahr Cello.

 

Silvan Jeger // Cello

paint as you like

Das Trio macht Musik hörbar; Musik, die immer da ist. Jeder bringt seine Geschichte, seine Ansichten mit ein in diesen Kontext, welcher einschliesst, sich ausbreitet und freilässt. Die Arbeit der Musiker konzentriert sich auf die Entwicklung einer gemeinsamen Sprache, der Fokus liegt auf der Klarheit der musikalischen Aussage. Der Form und dem Inhalt werden gleichermassen Aufmerksamkeit gewidmet. Das ermöglicht dem Trio, die Unab-hängigkeit des Einzelnen zusammen mit der Transparenz der Gruppe zu einer Energie zu verdichten, welche ausufern kann, ohne den Bodenkontakt zu verlieren. 

Maris Egli // Drums

Raphael Loher // Piano

Christian Weber // Kontrabass


 

10. Mai

Jonas Albrecht solo

Was

 

 

raschelt

 

 

drüben

 

 

am

 

 

Hage

 

 

?

 

 

 

Jonas Albrecht

 

//

 

 

Drums

Nachhall

Nachhall lässt komponierte und improvisierte Musik verschmelzen. Die vier Musiker kommen aus verschiedenen musikalischen Bereichen – Jazz, Klassik und Neuer Musik - und färben ihre Musik dem entsprechend. So entsteht eine ganz eigene musikalische Identität.

Sara Käser // Cello

Silke Strahl // Sax

Lea Legros Pontal // Bratsche
Raphael Loher // Piano